4. Platz beim Volleyballturnier des TSV Wäschenbeuren

Nach dem 2. Platz im vergangenen Jahr hatten sich die Volleyballer der Skizunft für das Turnier in Wäschenbeuren viel vorgenommen. Im ersten Spiel der Gruppenphase ging es gegen das Team „Leguan“ auch gleich schwungvoll mit einem deutlichen 25:12 Sieg los. Doch leider währte die Euphorie nicht lange. Gegen die zum Vorjahr deutlich verbesserte Auswahl der TSV-Jugend („d‘ Jongge“) musste eine knappe aber letztendlich verdiente 20:25 Niederlage hingenommen werden.

Umso mehr war die Skizunft in den restlichen drei Gruppenspielen gefordert, wichtige Punkte einzufahren. Mit beeindruckendem und variablem Angriffsspiel waren weitere Siege gegen die Fußballer des TSV (25:13) und die Senioren „Olle Baller“ (25:4) reine Formsache. Einzelne Spieler schonten dabei ihre Kondition und verzichteten beim Schmettern sogar auf den ansonsten obligatorischen Anlauf. Auch gegen den TV Faurndau konnten die Donzdorfer letztendlich mit 25:23 knapp die Oberhand behalten.

In der Zwischenrunde bekam es die Skizunft als Gruppenzweiter dann mit der Dürnauer Mitternachtsriege sowie dem TV Bünzwangen zu tun. Leider erwies sich der spätere Finalist aus Dürnau wieder einmal als etwas zu stark für die Donzdorfer. Doch mit einem klaren Sieg im 2. Spiel war wenigstens das „kleine Finale“ erreicht.

Hier kam es zu einer Neuauflage des Gruppenspiels gegen d‘ Jongge. Abermals waren die Punkte in einer hochklassigen Partie hart umkämpft. Am Ende setzten sich die Athletik und Schlagkraft der jungen Wäschenbeurer Truppe durch.

Trotz des „undankbaren“ 4. Platzes waren sich alle Donzdorfer einig, im nächsten Jahr einen neuen Anlauf auf den Turniersieg zu starten.

Das Team der Skizunft – hinten v.l.n.r.: Bernd Metzger, Andreas Milde, Stefan Veit, Jean-Luc Haber, Peter Piehlmaier vorne Patricia Lang, Elke Haber
Und hier nochmal in Zivil mit Urkunde und Preis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.